Banner
Landratsamt Schweinfurt. Foto: Dominik Ziegler
Landratsamt Schweinfurt. Foto: Dominik Ziegler

Coronavirus: Verantwortung liegt derzeit bei Veranstaltern

Nach derzeitigem Stand (09.03.2020, 15 Uhr) gibt es nach Kenntnisstand des Gesundheitsamts Schweinfurt keinen bestätigten Fall eines Coronavirus in Stadt oder Landkreis Schweinfurt, so heißt es in einer Pressemitteilung. Da sich jedoch die Fragen von Organisatoren häufen, wie mit geplanten Veranstaltungen umzugehen sei, teilt das Gesundheitsamt Schweinfurt folgendes mit:

Absage ab 1.000 Teilnehmern

Den Verlauf der kommenden Wochen vorherzusagen, ist nicht möglich, aber so wie sich die Situation im Moment darstellt, rät das Gesundheitsamt Schweinfurt dazu, Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern vorerst abzusagen. Das Gesundheitsamt Schweinfurt schließt sich damit der Empfehlung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn an, die dieser am heutigen Montag noch einmal nachdrücklich betonte.

Derzeitiger Stand für kleine Veranstaltungen

Prinzipien für den Umgang mit kleineren Veranstaltungen hat das Robert Koch-Institut entwickelt. „Die Verantwortung ob und wie genau diese umgesetzt werden, liegt derzeit noch beim jeweiligen Veranstalter“, teilt Matthias Gehrig, der stellvertretende Leiter des Gesundheitsamts Schweinfurt (zuständig für Stadt und Landkreis Schweinfurt) mit. Dies ist der derzeitige Stand. Dies kann sich natürlich auch ändern, je nachdem wie sich die Situation in Stadt und Landkreis Schweinfurt weiterentwickelt.

Trotz Coronavirus wählen gehen

Nach der heutigen Lage können lokale, kleinere Veranstaltungen stattfinden, solange die vom Robert-Koch-Institut (RKI) geforderten Maßnahmen getroffen werden können. Dazu gehört zum Beispiel die Frage nach einer angemessenen Belüftung des Veranstaltungsortes, der aktiven Information der Teilnehmerinnen und Teilnehmer über allgemeine Hygieneregeln oder der Ausschluss von Personen mit akuten Erkältungssymptomen.

Rectangle
topmobile2

Alle Infos im Netz

Nachzulesen sind diese Informationen des RKI auf dessen Internetseite unter www.rki.de oder auf der Internetseite des Landratsamts. Dort gibt es auch weitere aktuelle Informationen und Verhaltensempfehlungen.

Für Rückfragen steht das Gesundheitsamt Schweinfurt unter 09721/55-745 zur Verfügung.

Weiterhin gilt: Bürger, die für sich konkret ein Infektionsrisiko sehen, können sich an den ärztlichen Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern wenden unter Telefon 116 117. Für allgemeine Fragen gibt es ein Bürgertelefon beim Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) unter 09131/6808-5101.

Banner 2 Topmobile