Banner
Das Landratsamt Schweinfurt. Foto: Dirk Flieger
Das Landratsamt Schweinfurt. Foto: Dirk Flieger

Coronavirus: Drei bestätigte Fälle, Veranstaltungen weden abgesagt

Update 13.März, 20 Uhr: Das Gesundheitsamt Schweinfurt bestätigt am Freitag, 13. März 2020, zwei weitere Corona-Fälle. Damit hat sich die Zahl der Infizierten für Stadt und Landkreis Schweinfurt auf insgesamt fünf erhöht.

Zu den neuen Fällen informiert das Gesundheitsamt Schweinfurt wie folgt: Der eine Fall ist eine 40-Jährige, die keine Symptome hat und zu Hause in Quarantäne ist. Die Kontaktpersonen sind ermittelt und informiert. Zwei Personen aus dem direkten Umfeld befinden sich vorsorglich in Quarantäne.

Der zweite neue Fall ist ein 41-Jähriger, der zwar Symptome hat, diese aber zu Hause behandelt werden können. Seine unmittelbaren Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Auch hier hat das Gesundheitsamt Schweinfurt alle weiteren Kontaktpersonen ermittelt und informiert. 

 

Rectangle
topmobile2

Bei einer Pressekonferenz am heutigen Donnerstag, 12. März, haben Vertreter von Stadt, Landkreis und Gesundheitsamt ein aktuelles Update zum Thema Corona in Stadt und Landkreis Schweinfurt gegeben. Nach der gestrigen Meldung von zwei bestätigten Fällen aus dem Landkreis, ist ein weiterer Infizierter dazu gekommen. Seit gestern Abend gibt es im Landkreis Schweinfurt einen weiteren positiv getesteten Patienten, der sich momentan stationär im St. Josef Krankenhaus befindet.

Der Patient befand sich auf der Rückreise von Monaco und legte im Piemont einen Zwischenstopp ein. Im Risikogebiet Norditalien infizierte er sich vermutlich bei einem öffentlichen Fest. Die infizierte Person ist 81 Jahre alt, Kontaktpersonen sind ermittelt, Testergebnisse stehen jedoch noch aus, das berichtete Dr. Michael Mildner vom Krankenhaus St. Josef. Weitere Fälle sind derzeit nicht bekannt. Aufgrund des Infektionsrisikos reduzieren das Leopoldina und das Krankenhaus St. Josef die Zahl der Patientenbesuche auf einen Besuch pro Tag.

Alle Infos zu Corona

Update zu Schulschließungen

Neuigkeiten gibt es auch zu den Schulschließungen der Realschule Schonungen und des Alexander-von-Humboldt Gymnasium Schweinfurt. Ein Schüler der Realschule wurde positiv getestet, er befindet sich derzeit in häuslicher Quarantäne. Voraussichtlich wird in der Schule ab 23. März der Schulbetrieb aber wieder aufgenommen. Eine Kontaktperson ersten Grades zu einem Erkrankten besucht derzeit das AvH, als Vorsichtsmaßnahme wurde die Schule deshalb vorübergehend geschlossen. Sollte der Test der Kontaktperson nun negativ ausfallen, darf das AvH Gymnasium ab Dienstag, 17.03., wieder besucht werden, so die Informationen in der Pressekonferenz.

Vertreter aus Stadt und Landkreis bei einer aktuellen Pressekonferenz im Landratsamt. Foto: Dirk Flieger

Vertreter aus Stadt und Landkreis bei einer aktuellen Pressekonferenz im Landratsamt. Foto: Dirk Flieger

Einschränkungen für Veranstaltungen

Seit Donnerstag, 12. März 2020, 12 Uhr gilt eine Allgemeinverfügung, in der Einschränkungen für öffentliche, aber auch private Veranstaltungen in Stadt und Landkreis geregelt werden und zwar ab einer Besucherzahl von 500 Personen, bei z.B. Tanzveranstaltungen oder anderen Veranstaltungen, wo das Risiko ähnlich hoch ist, kann die Teilnehmerzahl sogar auf 150 reduziert werden. Seit 10. März gibt es bereits die Regelung, dass Großveranstaltungen ab 1.000 Personen in ganz Bayern untersagt werden. Darüber hinaus gilt die Verpflichtung, auch bei Veranstaltungen unter 500 Personen, das die Veranstalter Sorge dafür tragen müssen und anhand der Risikobewertung des Robert-Koch Instituts die eigene Veranstaltung kritisch überprüfen und im Zweifelsfall darüber nachzudenken, diese abzusagen.

Welche Veranstaltungen fallen aus?

Größere Veranstaltungen wie der Berufsinformationstag, die Auto Freizeit Sport Messe und der verkaufsoffene Sonntag in Schweinfurt wurden bereits abgesagt, viele weitere folgten im Laufe des Tages. Auf Nachfrage wurde allerdings bestätigt, dass weder Schwimmbäder, noch die Stadtgalerie oder Clubs und Discos geschlossen werden. Auch die Kommunalwahl am Sonntag, 15. März, wird ohne Einschränkung durchgeführt.

Telefonisch melden

Weiterhin gilt auch: Bürger, die für sich konkret ein Infektionsrisiko sehen, können sich an den ärztlichen Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern (KVB) wenden unter Telefon 116 117. Sollte es hierbei zu längeren Wartezeiten kommen, werden die Bürger gebeten auf jeden Fall weiter in der Leitung zu bleiben.

Für allgemeine Fragen steht auch weiterhin das Bürgertelefon des Gesundheitsamts Schweinfurt zur Verfügung unter Telefon 09721/55-745. Die dortigen Servicezeiten wurden inzwischen erweitert. Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr und am Wochenende von 10 bis 16 Uhr.

Rectangle2
topmobile3

Einen Link zum aktuellen Stand beziehungsweise über die wichtigsten Neuigkeiten gibt es auch auf der Startseite unter www.landkreis-schweinfurt.de . Allgemeine Informationen über das Coronavirus gibt es weiterhin unter www.landkreis-schweinfurt.de/Coronavirus

Banner 2 Topmobile