Faustschlag. Symbolbild: Pascal Höfig
Faustschlag. Symbolbild: Pascal Höfig

Schlägerei: zwei Täter festgenommen, einer flüchtig

Am Sonntag, gegen 00.50 Uhr, ging ein in Schweinfurt wohnender 22-jähriger Mann die Wolfsgasse entlang und telefonierte lautstark mit einem seiner Bekannten. Drei ihm entgegenkommende junge Erwachsene im Alter von 18 bis 19 Jahren fühlten sich anscheinend hierdurch provoziert und suchten die Konfrontation. Sie gingen gemeinschaftlich auf ihn zu und bedrängten ihn.

Ins Gesicht geschlagen

Als der Bedrängte die Gruppe aufforderte Abstand zu halten, schlug ein bisher unbekannter Täter dem Geschädigten mit der Faust ins Gesicht. Ein anderer Täter trat auf den Geschädigten ein, während der Dritte die beiden bei ihrer Tat anfeuerte.

Ein Täter flüchtig

Nachdem eine Anwohnerin die Polizei rief, rannte die Gruppe über den Roßmarkt davon. Im Rahmen einer sofortigen Tatortbereichsfahndung konnten zwei Tatverdächtige festgenommen werden. Hierbei handelte es sich um den Treter und den Täter, der die beiden anderen anfeuerte. Der Täter, der den Faustschlag ausführte, konnte nicht festgenommen werden.

Die festgenommen Täter waren leicht alkoholisiert. Sie wurden im Anschluss der Sachbearbeitung wieder auf freien Fuß gesetzt. Der Geschädigte erlitt nur leichte Verletzungen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -