Sport- und Freizeitbad SILVANA. Foto: Stadtwerke Schweinfurt
Sport- und Freizeitbad SILVANA. Foto: Stadtwerke Schweinfurt

SILVANA Freibadsaison beginnt am 8. Juni

Die Stadtwerke Schweinfurt freuen sich, dass die Badesaison im SILVANA Sport- und Freizeitbad endlich beginnen kann, nachdem die bayerische Staatsregierung entschieden hat, dass die Freibäder im Freistaat ab dem 8. Juni wieder öffnen dürfen.

Öffnung unter „anderen“ Bedingungen

Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, damit am kommenden Montag die Türen für die Bade-Fans zu den gewohnten Zeiten von 9 Uhr bis 20 Uhr wieder geöffnet sind, heißt es in einer Pressemitteilung. „Wir freuen uns, dass wir uns stückweise der Normalität annähern und endlich öffnen dürfen, wenn auch unter etwas „anderen“ Bedingungen als normal. Es sind Abstandsregelungen und Hygienevorschriften zu befolgen, diese sind im Freibad gut erkennbar ausgeschildert“, erklärt Philipp Spensberger, Badleiter SILVANA Sport- und Freizeitbad.

Schutzkonzept erarbeitet

In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt wurde vom SILVANA-Team ein Konzept erarbeitet, welches allen Badegästen den Aufenthalt so angenehm wie möglich macht und trotzdem ausreichend Schutz bieten soll. In Schwimmbädern besteht nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für das Bäderwesen e. V. kein größeres Ansteckungsrisiko als in anderen Einrichtungen. Im Gegenteil, alle vorliegenden Erkenntnisse deuten darauf hin, dass Viren durch das Chlor im Wasser sicher abgetötet werden.

Abstandregelung beachten

Das Schwimmer-, Kinder- und Nichtschwimmerbecken stehen während der Badesaison mit leichten Einschränkungen zur Verfügung. Die Breitwellenrutsche sowie der Sprungturm können ebenfalls genutzt werden. Die Hygienevorgaben des Freistaats sehen vor, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern auch im Freibad überall, auch auf den Wegen, am und im Becken und auf der Liegewiese einzuhalten ist. Für alle Gäste gilt beim Betreten und Verlassen des Bades, insbesondere im Warte und Kassenbereich sowie auf den Wegen zu und in den Sanitären Anlagen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Nicht getragen werden muss dieser in den Schwimmbecken und auf dem eigenen Liegehandtuch.

Weiterhin geschlossen bleiben:

  • Kneippbecken
  • Volleyballfeld
  • Grillplätze
  • Hallenbad und Sauna
  • Basketballfeld

Alle Details online

Alle weiteren Details zu den Hygienevorschriften können auf der Website oder den verschiedenen Aushängen direkt vor Ort nachgelesen werden. Die Stadtwerke bitten darum, sich an diese Regeln zu halten, damit die Infektionsrate weiter sinkt und das Freibad dauerhaft bis Mitte September geöffnet bleiben kann.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadtwerke Schweinfurt.

- ANZEIGE -