Banner
Sicherheitswacht. Symbolfoto: Pascal Höfig
Sicherheitswacht. Symbolfoto: Pascal Höfig

Mitarbeiter für Sicherheitswacht Schweinfurt gesucht

Durch den Dienststellenleiter der PI Schweinfurt, LPD Joachim Mittelstädt, wurden am vergangenen Donnerstag drei langjährige Angehörige der Sicherheitswacht Schweinfurt (SiWa) verabschiedet. Das Ausscheiden der Drei wirkt sich natürlich auf die Personaldecke der Sicherheitswacht Schweinfurt aus, weshalb nun wieder „Nachwuchs“ gesucht wird.

Im Rahmen einer Fortbildungsmaßnahme wurden verabschiedet: Alexander Lebsack (17 Jahre), Claudia Hückmann (17 Jahre) und Martina Weger (12 Jahre).

LPD Mittelstädt, Alexander Lebsack, PHK Schmitt, Claudia Hückmann, PHMin Wagner, Martina Weger (v.l.). Foto: Polizei

LPD Mittelstädt, Alexander Lebsack, PHK Schmitt, Claudia Hückmann, PHMin Wagner, Martina Weger (v.l.). Foto: Polizei

Präventiver Charakter

Joachim Mittelstädt dankte den verdienten Mitarbeiter/innen für ihre Zugehörigkeit zur Sicherheitswacht und wünschte ihnen alles Gute für die Zukunft. Er würdigte außerdem die Verdienste der Schweinfurter Sicherheitswacht und stellte den präventiven Charakter der Fußstreifen und die Wirkung an öffentlichen Plätzen wie z. B. dem Roßmarkt oder Chateaudun Park in den Vordergrund.

Rectangle
topmobile2

„Der sichere Aufenthalt an diesen Plätzen ist auch der Fußstreifentätigkeit der Sicherheitswacht zu verdanken!“. Danach ließ der Schweinfurter Polizeichef das Jahr 2019 Revue passieren und lobte die Mitglieder der Sicherheitswacht für ihr Engagement, ihr Einschreiten und die geleisteten Dienststunden. Anschließend händigte er die drei Ruhestandsurkunden aus.

Was ist die Sicherheitswacht?

Mithilfe von ehrenamtlich tätigen Bürger/innen in Zivil soll der Unkultur des Wegsehens entgegengewirkt werden. Die Sicherheitswacht steht auf ihren Streifengängen der Bevölkerung als Ansprechpartner zur Verfügung und nimmt so die Aufgabe der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit oder Ordnung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe wahr. Es handelt sich allerdings um keine Hilfspolizei, sondern um einen eigenständigen und bürgernahen „Partner der Polizei“.

Sichtbarkeit im öffentlichen Raum

Um die Vorgabe der Sichtbarkeit im öffentlichen Raum auch umsetzen zu können, tragen die Mitarbeiter/innen der Sicherheitswacht eine einheitliche dunkelblaue Oberbekleidung mit dem Schriftzug „Sicherheitswacht“ und einem Ärmelabzeichen der bayerischen Staatsregierung.

Verschiedene Einsatzmittel z.B. ein Funkgerät, mit welchem sie stets direkte Verbindung zur Einsatzzentrale der Polizei aufnehmen können oder ein Erste-Hilfe-Set runden die Ausstattung ab und schaffen die nötigen Voraussetzungen für ihre Tätigkeiten.

Basisausbildung und Fortbildungen

Die Sicherheitswacht erhält eine fundierte und praxisnahe Basisausbildung sowie mehrere Fortbildungen im Jahr durch geschulte Beamten der Polizei. In Unterfranken wird zudem jährlich eine zentrale Fortbildungsveranstaltung zum Erfahrungsaustausch durchgeführt, zu der alle Angehörigen der Sicherheitswachten in Unterfranken eingeladen werden.

Alle Bürger willkommen

In der Sicherheitswacht sind alle Bürger/innen mit Verantwortungsbereitschaft und Zivilcourage, egal welcher Nationalität, willkommen. Die Polizei freut sich deshalb stets über Anmeldungen für dieses besondere Ehrenamt. Die Tätigkeit in der Sicherheitswacht wird mit einer Aufwandsentschädigung in Höhe von 8 EUR/Std. vergütet.

Wer kann sich bewerben?

Für die Sicherheitswacht können sich bewerben:

Bürger/innen, die

Rectangle2
topmobile3
  • zwischen 18 und 62 Jahre alt sind (Verwendungshöchstalter 67)
  • eine abgeschlossene Schul- oder Berufsausbildung haben
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbereitschaft bewiesen haben
  • für diese Aufgaben im Durchschnitt 5 Stunden im Monat zur Verfügung stehen
  • gerne im Außendienst mit Menschen in Kontakt treten

Ansprechpartner bei der Polizei Schweinfurt:

  • PHMin Miriam Wagner, Tel. 09721/202-2314 und
  • PHK Klaus Schmitt, Tel: 09721/202-2300
Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.
Banner 2 Topmobile