Feuerwehr. Symbolfoto: Pascal Höfig
Feuerwehr. Symbolfoto: Pascal Höfig

Balkonbrand: Bewohnerin verletzt sich bei Löschversuchen

Am Mittwochvormittag ist auf dem Balkon eines Wohnhauses in Hammelburg ein Feuer ausgebrochen. Eine Bewohnerin übernahm selbst Löschversuche und zog sich dabei Verbrennungen zu. Sie kam in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei Schweinfurt führt die Ermittlungen in dem Fall.

Balkon in Brand geraten

Kurz vor 11.00 Uhr meldete die Integrierte Leitstelle Schweinfurt den Brand bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken. Beamte der Polizeiinspektion Hammelburg machten sich sofort auf den Weg zum Einsatzort in der Johannes-Martin-Siedlung. Wie sich herausstellte, war das Feuer auf einem Balkon ausgebrochen. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Hammelburg und Untereschenbach hatten den Brand schnell im Griff, sodass ein weiteres Ausbreiten der Flammen verhindert werden konnte.

Bewohnerin bei Löschversuchen verletzt

Zuvor hatte sich eine Bewohnerin des Einfamilienhauses bei Löschversuchen am Fuß und am Arm verletzt. Sie wurde vor Ort vom Rettungsdienst versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Die Sachschadenshöhe dürfte nach ersten Schätzungen im fünfstelligen Bereich liegen.

Ursache evtl. brennendes Teelicht

Die Ermittlungen zur Brandursache hat inzwischen die Kriminalpolizei Schweinfurt übernommen. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand dürfte ein brennendes Teelicht ursächlich gewesen sein. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen nicht vor.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -