Das Leopoldina-Krankenhaus in Schweinfurt. Foto: Dirk Flieger
Das Leopoldina-Krankenhaus in Schweinfurt. Foto: Dirk Flieger

Leopoldina-Krankenhaus: Anpassung der Besuchsregelungen

Die Bayerische Staatsregierung hat mit Wirkung zum 1. Juli 2020 den Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen die Entscheidungskompetenzen zur Umsetzung und Ausgestaltung von Besuchsregelungen wieder zurückgegeben. Krankenhäuser und Senioreneinrichtungen müssen dabei ein Hygienekonzept umsetzen und die Besuchszeiten in der Art regeln, dass ein neuerliches Infektionsgeschehen soweit möglich ausgeschlossen wird. Auch die Registrierung der einzelnen Besucher der Einrichtungen ist weiter verpflichtend.

Besuchszeit erhöht

Im Leopoldina-Krankenhaus Schweinfurt bleiben deshalb die bereits zum 9. Mai in Kraft getretenen Besucherregelungen weitestgehend bestehen, allerdings wird die individuelle Besuchszeit je Patient auf eine Stunde täglich erhöht.

Darüber hinaus sind das Skycafe Leoncino im Leopoldina-Krankenhaus und das Bistro im Gesundheitspark unter Einhaltung von Hygieneregelungen ab sofort wieder für Patienten, Besucher und Angehörige geöffnet. Die Cafeteria Piazza Leopoldina bleibt zunächst den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Krankenhauses vorbehalten.

Angepasste Regelungen

Unter Abwägung der infektiologischen Risiken sowie der Interessen der Patienten und ihrer Angehörigen gelten bis auf Weiteres folgende Regelungen:

  • Besuche sind täglich in der Zeit von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr möglich.
  • Jeder Patient darf maximal einmal am Tag Besuch von einer Person aus dem Kreis der Familie oder einer weiteren registrierten Person  für maximal eine Stunde empfangen.
  • Personen mit Krankheitssymptomen (z.B. Fieber/Atemwegserkrankungen) dürfen das Krankenhaus nicht als Besucher betreten.
  • Während des gesamten Aufenthalts im Leopoldina-Krankenhaus ist das Tragen eines Mund-Nasenschutz und die Einhaltung der Mindestabstandregelung von 1,5 m verpflichtend. Die allgemeinen Hygieneregeln und Maßnahmen zum Infektionsschutz müssen eingehalten werden. Diese sind an der Rezeption des Krankenhauses einsehbar.
  • Bei Betreten des Krankenhauses müssen Besucher sich an der Rezeption anmelden und in eine Besucherliste eintragen.
  • In jedem Patientenzimmer darf maximal ein Besucher gleichzeitig sein.
  • Auf den Intensivstationen sind Besuche zwischen 15.00 Uhr und 18.00 Uhr für eine Stunde pro Tag und Patient möglich. Auf der Kinderintensivstation kann von den Eltern uneingeschränkt besucht werden. Die Sonderregelungen für die Mutter-Kind-Station, sowie Besuche auf Einladung durch das Behandlungsteam gelten weiterhin.

Weiterhin solidarisch bleiben

Das Leopoldina-Krankenhaus Schweinfurt möchten sich in diesem Zusammenhang bei Patienten, Besuchern und Angehörigen für das bisher entgegengebrachte Verständnis und die Rücksicht bedanken. „Bitte bleiben Sie weiter solidarisch mit älteren und vorerkrankten Menschen. Eine vollkommen freie Besuchszeitenregelung ist in der aktuellen Situation noch nicht wieder sinnvoll und gefahrenfrei.“, so das Leopoldina. Für Fragen wenden  sich Besucher und Angehörige bitte an die Rezeption des Krankenhauses unter 09721 720-0. Weitere Informationen können jederzeit über die Homepage eingesehen werden.

Artikel beruht auf eine Pressemitteilung des Leopoldina Krankenhauses Schweinfurt. 

- ANZEIGE -