Mitten in Wien gibt es nun einen Swimmingpool. Foto: artvan - kurt van der vloedt
Mitten in Wien gibt es nun einen Swimmingpool. Foto: artvan - kurt van der vloedt

Pop-Up Pool in der Stadt – eine Idee für Schweinfurt?

Der Sommer ist da und damit überkommt nun auch eine Hitzewelle die Stadt – das schreit doch nach einer Abkühlung! An Bademöglichkeiten mangelt es aber noch in Schweinfurt: Neben den Freibädern kann man sich alternativ noch im Main erfrischen.

Tipps bei Hitze

Allerdings gibt es hier keine offizielle Bademöglichkeit, so muss man sich den Main mit dem Schiffsverkehr teilen – teilweise ein gefährliches Unterfangen.

Tipps für sicheres Baden

Wäre eine Pop-Up Möglichkeit in der Stadt die Lösung für besonders heiße Tage? Wie der Radiosender Bayern 3 berichtet, gibt es in Wien nun einen „Gürtelpool“ – inmitten einer mehrspurigen Kreuzung.

Swimmingpool in der Innenstadt

Sieben Spuren führen über die Kreuzung „Stollgasse/Felberstraße“ in Wien, nun findet man auf dem Gürtelmittelstreifen eine kühle Oase mit Erfrischungsmöglichkeit, gemütlichen Sitzgelegenheiten und einem sommerlichen Unterhaltungsprogramm. Dahinter steckt das Projekt „Gürtelfrische WEST“: Bis Ende August entsteht auf der Kreuzung ein zentraler, urbaner und grüner Raum zwischen den Gürtelfahrbahnen, heißt es auf der offiziellen Website. „Gürtelfrische WEST bietet ein stimmiges Gesamtgefüge aus Grünraum, Swimmingpool, Liegewiesen, Tanz- und Bewegungsprogrammen, konsumfreien Zonen, Gastronomie, mobilen Möbeln zum Verweilen und Angeboten für Kinder und Jugendliche.“, so die Website.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Gürtelfrische WEST (@guertelfrischewest) am

Auch der kulturelle Aspekt soll hier nicht zu kurz kommen, so finden auf einer Bühne auch Konzerte, Theateraufführungen und Co. statt. Höchst interessant mag für viele aber vor allem die Schwimmmöglichkeit sein: Mitten auf dem Gürtel kann man sich in einem 9 x 4 Meter Swimmingpool abkühlen. Aufgrund der Corona-Auflagen gilt das aber nur für sechs Personen gleichzeitig. 150.000 € kostete das Projekt insgesamt.

Keine Badestelle in Schweinfurt

Wäre das auch eine Idee für Schweinfurt? Am Main gibt es derzeit auf jeden Fall noch keine richtige Badestelle in Schweinfurt, weshalb viele auf die Badeseen in der Umgebung ausweichen. Grundsätzlich ist das Baden hier aber möglich, zu beachten ist jedoch ein Sicherheitsabstand von 100 m zu Schleusen, Brücken, Kraftwerksanlagen, Häfen und fahrenden Schiffen. Die Gefahren sind hierbei nicht zu unterschätzen!

Strandfeeling und Abkühlung – eine Verbindung dieser zwei Komponenten wäre vielleicht auch am Stadtstrand denkbar. Bisher kann man hier aber nur SUP-Boards ausleihen.

Alternative Freibad

Mehr Sicherheit gibt es im Freibad: Auch in Coronazeiten hat das SILVANA geöffnet. Wer sich spontan zu einem Besuch entscheidet, wird womöglich bei gutem Wetter keinen Erfolg haben, denn das Badegästekontingent ist derzeit beschränkt. Eine Ampel soll hierzu interessierten Gästen Auskunft über die aktuelle Auslastung geben.

Was sagst Du dazu?

Bevorzugst Du lieber das Freibad oder den Main und würdest Du Dir eine Badestelle in Schweinfurt wünschen? Schreibe uns Deine Meinung in die Kommentare unter dem Facebookposting oder schreibe uns eine Mail mit dem Betreff „Bademöglichkeit“ an redaktion@swity.de !

- ANZEIGE -