Banner
Feuerwehr. Symbolfoto: Pascal Höfig
Feuerwehr. Symbolfoto: Pascal Höfig

Angezündeter Laubhaufen verursacht Schaden an Sportplatzboden

Am Sonntag konnten gegen 13.40 Uhr zwei Jungen dabei beobachtet werden, wie diese im Bereich der Frieden-Mittelschule zündelten. Kurz darauf ging eine Mitteilung über aufsteigenden Rauch bei den Sicherheitsbehörden ein.

Brennendes Laub beschädigt Sportplatzboden

Im Bereich des Basketballfeldes wurde durch die unbekannten Kinder ein Laubhaufen angezündet. Dieser wurde durch die eintreffende Feuerwehr gelöscht. Durch die Hitzeentwicklung wurde der Sportplatzboden auf einer Fläche von 30 mal 30 cm beschädigt. Der Sachschaden wird auf circa 200 Euro geschätzt.

Tatverdächtige zwischen sechs und zehn Jahre alt

Die beiden für den Brand infrage kommenden Kinder können wie folgt beschrieben werden: Sie sind sechs beziehungsweise zehn Jahre alt und 1,30 beziehungsweise 1,50 Meter groß. Der ältere der beiden Tatverdächtigen mit dicklicher Statur, gelbbräunlichem kurzen Seitenhaar, das Haupthaar wurde länger getragen, bekleidet mit blauem T-Shirt und dunklen Shorts. Der Jüngere trägt den gleichen Haarschnitt mit schwarzen Haaren und war bekleidet mit weißem T-Shirt und dunklen Shorts.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

Billboard 2 Topmobile