Banner
Feuerwehr im Einsatz. Symbolfoto: Pascal Höfig
Feuerwehr im Einsatz. Symbolfoto: Pascal Höfig

Holzhalle in Vollbrand

Am frühen Donnerstagmorgen ist eine größere Holzhalle in Burkardroth (Lkr. Bad Kissingen) aus bislang noch ungeklärter Ursache in Flammen aufgegangen. Verletzt wurde niemand. Es entstand beträchtlicher Sachschaden. Die Ermittlungen zur Brandursache werden von der Kriminalpolizei Schweinfurt geführt.

60 Einsatzkräfte vor Ort

Gegen 04.40 Uhr war bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken die Mitteilung über eine brennende Lagerhalle in der Straße „Zum Mühlengrund“ eingegangen. Als die erste Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen am Einsatzort eintraf, stand die Halle im Vollbrand. Rund 60 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Burkardroth und den dazugehörigen Ortsteilen, Lauter, Strahlsbach und Bad Kissingen bekämpften den Brand. Die Löschmannschaften hatten das Feuer schnell im Griff.

Erheblicher Sachschaden

Inzwischen ist die Halle vollständig abgelöscht. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Der Rettungsdienst war rein vorsorglich im Einsatz. Nach ersten Ermittlungen der Bad Kissinger Polizei könnte das Feuer im Bereich einer Holztrocknungsanlage ausgebrochen sein. Die Gesamtschadenshöhe dürfte nach ersten Schätzungen im unteren sechsstelligen Bereich liegen. Die Ursache des Brandes und die exakte Schadenshöhe sind nun Gegenstand kriminalpolizeilicher Ermittlungen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.
Billboard 2 Topmobile