GLOBAL - Verkehr, Alkohol
Alkoholmessgerät. Foto: Würzburg erleben

Polizei schnappt betrunkenen Ladendieb auf der Flucht

Einen betrunkenen Ladendieb schnappte die Polizei Schweinfurt am Dienstagabend auf seiner Flucht mit dem Fahrrad. Bei der von der Staatsanwaltschaft Schweinfurt angeordneten Wohnungsdurchsuchung konnte weiteres hochwertiges Diebesgut sichergestellt werden. Am Mittwochmorgen setzte die Polizei den 33-Jährigen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß.

1,42 Promille

Der Ladendetektiv eines Kaufhauses in der Schweinfurter Innenstadt informierte die Polizei gegen 18:30 Uhr über einen flüchtenden Ladendieb, der Parfum im Wert von rund 400 Euro gestohlen hatte. Dank der guten Beschreibung des Ladendiebs konnte eine zivile Steife der Operativen Ergänzungsdienste einen Tatverdächtigen vorläufig festnehmen. Der 33-Jährige fuhr in deutlichen Schlangenlinien auf seinem Fahrrad und hatte das Diebesgut noch einstecken. Der Grund für die unsichere Fahrweise klärte sich nach einem Test am Handalkomaten schnell auf, das Gerät zeigte eine Alkoholisierung von 0,71 mg/l (1,42 Promille) an.

Weiteres Diebesgut sichergestellt

Da neben dem hochwertigen Parfum noch weiteres Diebesgut sichergestellt werden konnte, ordnete die Staatsanwaltschaft Schweinfurt eine Wohnungsdurchsuchung an. Dabei stieß die Polizei auf weiteres Diebesgut, wie hochwertige Sonnenbrillen, Schmuck, Handtaschen und hochpreisige Baumaschinen im Wert von knapp 2.000 Euro. Die Herkunft der Gegenstände muss teilweise noch geklärt werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft setzte die Polizei den in einem Ortsteil von Oerlenbach wohnhaften Mann aufgrund fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -