Banner
Der Wildpark bekommt Zuwachs: Luchsdame Hedwig. Bildquelle: Florian Dittert
Der Wildpark bekommt Zuwachs: Luchsdame Hedwig. Bildquelle: Florian Dittert

Tierischer Neuzugang im Wildpark Schweinfurt

Anfang des Jahres trauerte der Wildpark Schweinfurt um den berühmten Luchs „Rufus“, nun gibt es wieder Grund zur Freude: Die Luchsfamilie wächst wieder – eine junge Luchsdame durfte nun in den Wildpark einziehen, wie in einer Presseinformation mitgeteilt wird.

Luchsdame „Hedwig“

Der junge Luchs „Hedwig“ bereichert nun den Wildpark in Schweinfurt. Sie wurde im Mai 2020 geboren und stammt ursprünglich aus dem hohen Norden – genauer gesagt aus dem Wildpark Schwarze Berge in der Nähe von Hamburg. Damit wird die nun bestehende Gruppe aus drei Luchsen komplementiert. Die kleine Luchsdame soll sich auch schon an die neue Familie gewöhnt haben, heißt es.

Der Wildpark bekommt Zuwachs: Luchsdame Hedwig. Bildquelle: Florian Dittert

Der Wildpark bekommt Zuwachs: Luchsdame Hedwig. Bildquelle: Florian Dittert

Berühmter Luchs Rufus

Erst im März dieses Jahres musste der Wildpark-Bewohner „Rufus“ nach längerer Herzschwäche-Erkrankung im Alter von 15 Jahren eingeschläfert werden. Große Berühmtheit erlangte der einst übergewichtige Luchs auch im Ausland: In den USA warb eine Restaurantkette mit einem Meme, für das ein Bild des übergewichtigen Rufus verwendet wurde. Sogar in die New York Times schaffte es die Wildkatze damals.

Rectangle
topmobile2
Billboard 2 Topmobile