Banner
Symbolbild Coronatest. Foto: Jessica Hänse
Symbolbild Coronatest. Foto: Jessica Hänse

Kreisalten- und Pflegeheim Werneck: 37 Bewohner und 14 Mitarbeiter positiv getestet

Zu einer Ausbreitung des Coronavirus in größerem Ausmaß ist es im Kreisalten- und Pflegeheim Werneck gekommen. Das stellte das Gesundheitsamt Schweinfurt nach der Auswertung einer Reihentestung fest, die am 9. Dezember in der Einrichtung erfolgt war. Demnach wurden insgesamt 37 Bewohner und 14 Mitarbeiter positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Bedauerlicherweise ist das Versterben von drei Bewohnern zu beklagen, die an Covid-19 erkrankt waren.

Positive Befunde in allen Wohnbereichen

Das Virus konnte sich in der Einrichtung weiter ausbreiten, obwohl zunächst bei einem Ausbruchsgeschehen Ende November nur der Wohnbereich 1 des Kreisalten- und Pflegeheims betroffen war und dieser daraufhin mit Allgemeinverfügung des Landratsamtes Schweinfurt vom 28.11.2020 isoliert worden war. Die jüngste Reihentestung vom 9. Dezember ergab nun positive Befunde in allen Wohnbereichen, so dass jetzt die gesamte Einrichtung unter Quarantäne gestellt werden musste. Die positiv getesteten Beschäftigten befinden sich in häuslicher Isolation. Wie sich das Virus trotz der getroffenen Gegenmaßnahmen weiter ausbreiten konnte, lässt sich nicht genau zurückverfolgen.

Pandemiezonen werden eingerichtet

Das Gesundheitsamt Schweinfurt steht derzeit im engen Austausch mit der Einrichtungsleitung, um das Ausbruchsgeschehen einzudämmen. Als weitere Maßnahmen werden Pandemiezonen eingerichtet, das heißt, positiv getestete Bewohner sollen in abgetrennten Bereichen untergebracht werden. Ebenso sollen Bewohner, die als Kontaktpersonen der Kategorie I festgestellt wurden, in separaten Bereichen untergebracht werden und auch Bewohner mit für Covid-19 typischen Symptomen werden extra isoliert. Außerdem ist eine weitere Reihentestung in Kürze geplant. Das Datum steht noch nicht fest.

Das weitere Vorgehen in der Einrichtung wird vom Ergebnis dieser Testung abhängig gemacht. Leider ist es aufgrund des Ausmaßes des Ausbruchsgeschehens und der Dauer der Inkubationszeit wahrscheinlich, dass Besuche der Bewohner zu den Weihnachtsfeiertagen nicht möglich sein werden.

Rectangle
topmobile2
Banner 2 Topmobile