Banner
Von links nach rechts: Kriminaldirektor Thomas Gütlein, Branko Mogus, Kriminalkommissar Daniel Heuchler. Foto: PP Unterfranken
Von links nach rechts: Kriminaldirektor Thomas Gütlein, Branko Mogus, Kriminalkommissar Daniel Heuchler. Foto: PP Unterfranken

Mit schauspielerischem Talent Trickbetrüger überführt

Mit dem schauspielerischen Talent von Branko Mogus hatten die Trickbetrüger offensichtlich nicht gerechnet. Für die hervorragende Mitarbeit des Rentners, die im November zur Festnahme von zwei Tatverdächtigen geführt hatte, überreichte Kriminaldirektor Thomas Gütlein, Leiter der KPI Schweinfurt, im Namen des Polizeipräsidiums Unterfranken eine Belobigungsurkunde und eine kleine Aufmerksamkeit.

Angebliche Festnahme eines Räubers

Angefangen hatte der Fall am 17. November mit einem der zahlreichen Anrufe von Trickbetrügern. Der Anrufer gab sich dabei als Polizeibeamter aus und erzählte die übliche Geschichte von der angeblichen Festnahme eines Räubers. Unter dem Vorwand, dass jetzt große Gefahr für das Vermögen des Neustädters bestehen würde, brachten die Täter den Mann dazu, zur Bank zu fahren, um sein Geld abzuheben. Anschließend wollten es die falschen Polizeibeamten bei ihm abholen. Eine Abhebung des gesamten Bargeldes war an diesem Tag glücklicherweise nicht mehr möglich, sodass Herr Mogus vonseiten der Bank auf den nächsten Tag vertröstet wurde.

Zusammenarbeit mit Polizei

Dank eines Hinweises der Berliner Polizei erfuhr die Kripo Schweinfurt von dem geplanten Trickbetrug und fuhr unverzüglich nach Bad Neustadt, um den 65-Jährigen vor dem Phänomen Trickbetrug zu warnen und über das Vorgehen der Täter aufzuklären. Der Rentner war sofort bereit, mit der Polizei zusammenzuarbeiten und noch während des Gesprächs klingelte erneut das Telefon mit den Trickbetrügern in der Leitung.

Geldabholer und Komplizin festgenommen

Der Mann mit dem schauspielerischen Talent mimte seine Rolle so gut, dass am nächsten Tag der Geldabholder, ein 26-Jähriger aus dem Landkreis Haßberge, vor Ort festgenommen werden konnte. Seine 22-jährige Komplizin, die ebenfalls aus dem Landkreis Haßberge stammt, konnte noch in Bad Neustadt von der Kripo Schweinfurt festgenommen werden.

Belobigungsurkunde überreicht

Für diese außerordentlich couragierte Leistung dankte Kriminaldirektor Thomas Gütlein am Montag Herrn Mogus in den Räumen der Polizeiinspektion Bad Neustadt und überreichte ihm eine Belobigungsurkunde der Kriminalpolizei Schweinfurt sowie einen Gutschein in Höhe von 100 Euro. Bei diesem Anlass traf Herr Mogus auch wieder auf einen der Ermittler, Kriminalkommissar Daniel Heuchler, der ihn gemeinsam mit einem Kollegen während der zwei Tage nahezu ununterbrochen beraten und betreut hatte.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

Billboard 2 Topmobile