Bayerisches Corona Impfzentrum von Stadt und Landkreis Schweinfurt. Foto: Dirk Flieger
Bayerisches Corona Impfzentrum von Stadt und Landkreis Schweinfurt. Foto: Dirk Flieger

Stadt und Landkreis Schweinfurt: Noch keine individuellen Impftermine

Auch Tage nach dem Impfstart am 27. Dezember ist die Versorgung mit Impfstoff auch in Stadt und Landkreis Schweinfurt unzureichend. Am 31. Dezember ist eine weitere Lieferung von 610 Impfdosen für Stadt und Landkreis angekündigt, wann danach wieder mit Impfstoff gerechnet werden kann und in welcher Menge ist bislang unklar.

Schreiben an über 80-Jährige

Auf Grund dessen ist es deshalb aktuell nicht möglich, individuelle Termine zu vergeben. Stadt und Landkreis Schweinfurt hoffen aber darauf, dass dies Anfang Januar der Fall sein wird. Alle über 80 Jahre alten Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Landkreis Schweinfurt werden per Schreiben informiert, wann eine Terminvereinbarung erfolgen kann. Das Schreiben wird aber entgegen der Ankündigung der Bayerischen Staatsregierung nicht durch das Gesundheitsministerium, sondern durch Stadt und Landkreis versendet. Dies wurde am 29. Dezember an die Kommunen delegiert.

Bürger rechtzeitig informieren

Sobald verlässlich bekannt ist, welche Mengen an Impfstoff für Stadt und Landkreis zur Verfügung stehen, werden diese Schreiben an die Bürgerinnen und Bürger versandt, die dann die Möglichkeit haben, einen individuellen Impftermin zu vereinbaren. „Wir versichern, dass alle Bürgerinnen und Bürger rechtzeitig informiert werden“, so Oberbürgermeister Sebastian Remelé und Landrat Florian Töpper.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Schweinfurt.

- ANZEIGE -