Sperrung. Symbolfoto: Pascal Höfig
Sperrung. Symbolfoto: Pascal Höfig

Tiefgarage Graben wird saniert – Sperrung ab 07.01.2021

Die im Jahre 1987 erbaute Tiefgarage Graben in Schweinfurt muss dringend saniert werden. Der Zustand der Infrastruktur wird zwar seit Jahren regelmäßig kontrolliert und überwacht, jedoch zeigte nun ein freiwilliger Inspektionsbericht, dass die Schädigung der Stahlbetonkonstruktion in der Tiefgarage mittlerweile bedenkliche Ausmaße erreicht hat.

Voraussichtlich bis November gesperrt

Zur Wiederherstellung der Verkehrs- und Standsicherheit ist eine Sanierung der kompletten Stahlbetonkonstruktion sowie der 30 Jahre alten Garagentechnik zwingend erforderlich. Die Arbeiten beginnen im Januar 2021. Die Tiefgarage wird ab 07. Januar bis voraussichtlich Ende November 2021 komplett gesperrt.

Etwa 3,6 Millionen Euro Kosten

In der 4.500 m² großen Tiefgarage befinden sich insgesamt 220 Stellplätze verteilt auf 6 Zwischengeschosse. Davon sind 142 Stellplätze öffentlich, 78 Stellplätze befinden sich in privater Hand. Im Rahmen der Maßnahme erfolgt parallel eine Verbreiterung der städtischen Stellplätze. Hierdurch reduziert sich die Stellplatzanzahl von 142 auf 123. Gleichzeitig soll eine Ergänzung durch eine Stromtankstelle erfolgen. Die Kosten der Sanierung belaufen sich auf ca. 3,6 Mio. €. Der auf die Stadt Schweinfurt entfallende Anteil beträgt ca. 2,6 Mio. €.

Sanierung zwingend erforderlich

Die Stadt Schweinfurt bittet um Verständnis für diese Arbeiten und die damit verbundenen Einschränkungen. Die Sanierung ist für den dauerhaften Erhalt der Tiefgarage aber zwingend erforderlich. Die Nutzer der Tiefgarage werden gebeten, auf andere Parkmöglichkeiten auszuweichen. Aufgrund fehlender Parkplatzkapazitäten in der Innenstadt besteht derzeit nur die Möglichkeit in andere öffentliche Parkhäuser oder auf geringe Stellplatzkapazitäten im Bereich der Bahnhofstraße sowie auf den Volksfestplatz auszuweichen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Schweinfurt.

- ANZEIGE -