Banner
Polizeikontrolle. Symbolfoto: Pascal Höfig
Polizeikontrolle. Symbolfoto: Pascal Höfig

Festnahme nach Flucht vor Polizeikontrolle

Vor einer Verkehrskontrolle flüchteten in Obereuerheim am frühen Freitagabend ein Pkw-Führer und sein Beifahrer, sie konnten jedoch nach einer kurzen Flucht durch die Polizeibeamten der Polizei aus Gerolzhofen vorläufig festgenommen werden. Bei der anschließenden Durchsuchung des Pkw und der Wohnungen der beiden jungen Männer wurden über 200 Gramm Cannabis und mehrere tausend Euro Bargeld beschlagnahmt.

Anhaltesignale missachtet

Ein 19-jähriger Pkw-Führer missachtete am Freitagabend gegen 17 Uhr die Anhaltesignale einer Polizeistreife und versuchte sich mit überhöhter Geschwindigkeit der Kontrolle zu entziehen. Als das Fahrzeug nach wenigen Metern in einer Seitenstraße zum Stehen kam, sprang der 17-jährige Beifahrer aus dem Pkw und setzte die Flucht zu Fuß fort. Währenddessen gelang es den Beamten den Fahrer noch am Fahrzeug vorläufig festzunehmen.

Auch Beifahrer vorläufig festgenommen

Bei seiner Flucht zu Fuß hatte der Beifahrer mehrere Beutel mit insgesamt über 200 Gramm Cannabis in einen angrenzenden Innenhof geworfen, die von den Beamten der Polizei Gerolzhofen unmittelbar sichergestellt werden konnten. Der 17-Jährige selbst wurde kurze Zeit später im Rahmen der Fahndung in einem nahegelegenen Waldstück gesichtet und ebenfalls vorläufig festgenommen.

Mehrere tausend Euro Bargeld und Drogen

Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs, sowie der Wohnungen der beiden jungen Männer aus dem Landkreis Schweinfurt wurden insgesamt mehrere tausend Euro Bargeld und Kleinstmengen Haschisch und Marihuana aufgefunden und beschlagnahmt.

Beide Beschuldigte wurden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt und erwarten nun ein Strafverfahren wegen eines Vergehens nach dem BtMG. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Kriminalpolizei Schweinfurt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

Billboard 2 Topmobile