Banner
Notarztwagen. Symbolfoto: Pascal Höfig
Notarztwagen. Symbolfoto: Pascal Höfig

Glatteisunfall mit Schwerverletztem und hohem Schaden

In den frühen Mittwochmorgenstunden gegen 6.30 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der St2286 bei Hollstadt aufgrund von Glätte.

Kontrolle über LKW verloren

Kurz vor der Einfahrt zum Hollstädter Sportplatz, in Fahrtrichtung Bad Neustadt/Saale, verlor ein 41-Jähriger die Kontrolle über seinen Lkw samt Anhänger. Der Mann kam daraufhin mit seinem Gespann nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach die Leitplanke und fuhr größtenteils die Böschung hinab. Er überrollte einen Gartenzaun und ein Gartenhäuschen, bis er letztendlich auf einem Acker zum Stehen kam.

Kleinbus gegen Anhänger

Ein weiterer Verkehrsteilnehmer, der zeitgleich die St2286 in entgegengesetzter Richtung befuhr, sah, dass ihm der Anhänger bereits quer entgegenkam. Aufgrund dessen wich er ebenfalls nach rechts aus, touchierte mit seiner rechten Fahrzeugseite die Leitplanke und stieß schlussendlich mit der linken Fahrzeugfront gegen den Anhänger. Glücklicherweise blieb der Fahrer des Kleinbusses unverletzt.

Ein Schwerverletzter, über 100.000 Euro Schaden

Der Fahrer des Lkw wurde von den alarmierten Rettungskräften mit schweren Verletzungen im Bereich des Rückens sofort nach Bad Neustadt in das Campus Rhön Klinikum gebracht. Aufgrund der Lage des verunfallten Gespannes wurde zur Bergung ein Autokran benötigt. Die Staatsstraße wurde zeitweise komplett gesperrt. Die Straßenmeisterei kümmerte sich anschließend um die Absicherung der beschädigten Leitplankenfelder. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der insgesamt entstandene Sachschaden auf über 100.000 Euro.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Mellrichstadt.

Billboard 2 Topmobile