Banner
Rettungshubschrauber "Christoph 18". Foto: Pascal Höfig
Rettungshubschrauber "Christoph 18". Foto: Pascal Höfig

Vorfahrt missachtet: Mädchen unter Reifen eingeklemmt

Am frühen Donnerstagabend ist ein Verkehrsunfall bei Salz im Landkreis Rhön-Grabfeld passiert, bei dem drei Fahrzeuge beteiligt waren. Insgesamt vier Personen wurden verletzt, zwei davon schwer. Ein sechs Jahre altes Kind und sein Vater wurden mit dem Rettungshubschrauber in Kliniken geflogen. Die Polizei Bad Neustadt ist mit der Verkehrsunfallaufnahme betraut.

Vorfahrt missachtet

Gegen 17.15 Uhr hatte sich der Unfall auf der Staatsstraße 2292 ereignet. Ein schwarzer BMW 1er war besetzt mit einer 31-jährigen Frau und zwei Kindern von Bad Neustadt in Richtung Unterebersbach unterwegs. Zeitgleich fuhr ein Senior mit seiner weißen Mercedes B-Klasse von Hohenroth kommend aus in Richtung Bad Neustadt auf die Staatsstraße auf und missachtete hierbei die vorfahrtsberechtigte BMW-Fahrerin.

Zeitgleich hatte gegenüber in einer Feldwegeinfahrt ein Sprinter angehalten, weil ein Kind austreten musste. Insgesamt hatten sich drei Erwachsene und drei Kinder in dem Fahrzeug befunden.

6-Jährige unter Reifen eingeklemmt

Als der von Hohenroth kommende 83-Jährige die Vorfahrt missachtete, versuchte die 31 Jahre alte BMW-Fahrerin nach links auszuweichen und kollidierte in der Folge mit dem im Feldweg geparkten Sprinter. Der Vater des Mädchens, das sich außerhalb des Fahrzeugs befand, hatte den Zusammenstoß kommen sehen und geistesgegenwärtig mit einem Sprung zu seinem Kind versucht, dieses zu schützen. So wurden beide Personen von dem Sprinter erfasst, das sechs Jahre alte Mädchen wurde mit dem Fuß unter einem der Reifen eingeklemmt. Gemeinsam konnte die Familie mit einem Wagenheber das Mädchen glücklicherweise wieder befreien.

Rectangle
topmobile2

Mädchen und Vater schwer verletzt

Das Mädchen erlitt schwere Verletzungen am Fuß und ein Helikopter flog sie in eine Klinik. Ihr Vater wurde ebenfalls schwer verletzt, auch er wurde mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der 83-jährige Fahrer des weißen Mercedes war offenbar unverletzt, zur Sicherheit brachte man den Mann für medizinische Untersuchungen in eine Klinik. Auch die Dame aus dem BMW kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus, für die beiden Kinder der Frau war glücklicherweise keine Behandlung notwendig.

Eine Frau aus dem Mercedes Sprinter hatte sich bei dem Unfall ebenfalls leichte Verletzungen zugezogen. Auch eine weitere Erwachsene, ein Säugling und ein zweites Kind der Gruppe hatten Glück und blieben unverletzt.

Sachschaden noch nicht abschätzbar

Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, die genaue Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht abschätzbar. Die Polizei aus Bad Neustadt an der Saale war rasch vor Ort und hat die Sachbearbeitung des Verkehrsunfalls übernommen.

Tatkräftige Unterstützung erhielten die Beamten durch die Freiwilligen Feuerwehren aus Bad Neustadt und Salz, die unter anderem die Straßensperrung übernahmen. Die Verkehrsunfallaufnahme hatte eine Sperrung der Fahrbahn zwischen Unterebersbach und Neustadt bis um 19.00 Uhr erforderlich gemacht.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.
Billboard 2 Topmobile