Banner
Stefan Labus, Musikerin Steffi List, Dmitrij Videnin und die kleinen Kämpferinnen und Kämpfer Maja, Luca, Laurin, Marc und Mia. Foto: Bundesverband Deutsche Kindertafel e.V.
Stefan Labus, Musikerin Steffi List, Dmitrij Videnin und die kleinen Kämpferinnen und Kämpfer Maja, Luca, Laurin, Marc und Mia. Foto: Bundesverband Deutsche Kindertafel e.V.

Kindertafel unterstützt von Corona gebeutelten Schweinfurter Kampfsportverein

Die Mutter der kleinen Mia schiebt ihre Tochter im Rollstuhl in die Trainingshalle. Mia hat zwei Beinprothesen, mit denen sie freilich recht gut laufen kann. Und nicht nur das: Sie kann sogar Kampfsport betreiben. Beim Verein Schweinfurt Kyokushin e.V. im Videnin Dojo, dem Ort, an dem Kampfsport gelehrt wird.

Karate zur Selbstbehauptung

Kampfsport – und wie hier im konkreten Fall Karate: Das klingt zunächst mal nach Gewalt, wenn man kein Insider ist. Doch Dmitrij Videnin, Namensgeber, Diplom-Pädagoge sowie Bildungsträger- und Kursleiter, kann erklären, dass es viel mehr darum geht, sich selbst zu behaupten und sich zu schützen. 2011 wurde Schweinfurt Kyokushin e.V. gegründet, zog unlängst von einer Seitenstraße nahe dem Bahnhof in den Heckenweg 36 um, hat aktuell um die 100 Mitglieder, über 90 davon sind unter 18 Jahre alt. Man merkt schnell: Hier wird ganz jungen Menschen etwas Hilfreiches beigebracht fürs Leben.

Die kleine Kämpferin Mia. Foto: Bundesverband Deutsche Kindertafel e.V

Die kleine Kämpferin Mia. Foto: Bundesverband Deutsche Kindertafel e.V.

Corona traf den Verein hart

Nur: Corona wütete auch im Vereinsleben der Schweinfurter. „Alles war über Monate auf Eis gelegt“, sagt Dmitrij Videnin im Mai 2021, als noch immer ein Training nur auf dem Außengelände auf dem Parkplatz der neuen Heimat möglich war. Der Verein musste sich neue Räumlichkeiten suchen, weil das einstige Domizil den Brandschutzvorschriften nicht mehr entsprach.

Rectangle
topmobile2

Zum Jahresbeginn 2021 traten zahlreiche Mitglieder aus, die Miete, erst hier, wie nun da, muss der Verein dennoch aufbringen. So entstand eine finanzielle Lücke. Wie die stopfen?

Kindertafel fördert gemeinnützige Vereine

Glücklicherweise gibt es in Schweinfurt die Kindertafel. Und mit ihr Stefan Labus als Gründer, gleichzeitig Geschäftsführer der Deutschen Kindertafel e.V. Deren Aufgabe ist laut Satzung die Kinder- und Jugendfürsorge, die Unterstützung bedürftiger Kinder in Deutschland und Förderung von gemeinnützigen Vereinen und Einrichtungen. Gerade von solchen, die sich der Integration verschrieben haben.

Unterstützung für Schweinfurt Kyokushin e.V.

Seit Beginn der Corona-Pandemie versorgt die Kindertafel deutschlandweit soziale Einrichtungen und Hilfsbedürftige mit leckerer Bionade-Limonade. Und in Sachen Schweinfurt Kyokushin e.V. half sie mit einem finanziellen Zuschuss. „Der Verein soll ja noch weiter wachsen“, liegt Stefan Labus das Tun von Dmitrij Videnin und seiner Co-Trainerin Andrea Schmidt am Herzen. Weil hier Kids wie die kleine Mia inmitten ihrer Freunde und Freundinnen integriert werden. Und weil viele Familien der kleinen Kämpfer und Kämpferinnen, die immer wieder für nationale wie auch internationale Erfolge sorgen, auch eher sozial schwächer aufgestellt sind.

Auch Steffi List hat schon hier trainiert

Laurin, Luca, Marc, Maja oder Mia sind die besten Beispiele für das, was Schweinfurt Kyokushin e.V. leistet. Und was die Kindertafel gerne unterstützt. Was außerdem auch Localhero Steffi List gefällt. Die Musikerin ist Botschafterin der Deutschen Kindertafel, lernte Dmitrij Videnin und Andrea Schmidt bei einer Benefizgala einst kennen – und wurde danach zu einem Training in den Videnin Dojo eingeladen.

Musikerin Steffi List, Stefan Labus, Andrea Schmidt und Dmitrij Videnin (von links). Foto: Bundesverband Deutsche Kindertafel e.V.

Musikerin Steffi List, Stefan Labus, Andrea Schmidt und Dmitrij Videnin (von links). Foto: Bundesverband Deutsche Kindertafel e.V.

Schweinfurt Kyokushin e.V. bietet auch Selbstbehauptungs-Kurse für Erwachsene an. Hier kann man (frau) mit viel Bewegung, Fitnessübungen, Liegestützen und Situps etwas für den Körper tun.

Auch zukünftig Hilfe in Notlagen

„Der Hilferuf des Vereins hat uns erreicht und wir wollen neben der Finanzspritze auch unsere Sponsoren aufmerksam machen und stellen unser Netzwerk zur Verfügung. Mit Dmitrij und seinem Team werden wir immer in Kontakt bleiben und kooperieren“, verspricht Stefan Labus als Vertreter des 2010 in München gegründeten Bundesverbandes.

Der kleine Kämpfer Marc. Foto: Bundesverband Deutsche Kindertafel e.V

Der kleine Kämpfer Marc. Foto: Bundesverband Deutsche Kindertafel e.V

Rectangle2
topmobile3

Es ist gar nicht so lang her, als der Bundesverband Deutsche Kindertafel e.V. dank des Partners Opti Wohnwelt einer Familie aus Schweinfurt nach einem Brand helfen und eine komplett neue Küche zur Verfügung stellen konnte. Sportgeräte, Inneneinrichtung, eventuell Matten oder Boxsäcke – eine solche Unterstützung könnte sich Labus für Schweinfurt Kyokushin e.V. auch in Zukunft vorstellen, wenn Not ist. „Hier muss man sicher auch in Zukunft jeden Groschen umdrehen“, weiß der Geschäftsführer.

Artikel beruht auf einer Presseinformation des Bundesverbands Deutsche Kindertafel e.V.

Billboard 2 Topmobile