Banner
Symbolbild Coronavirus. Foto: Jessica Hänse
Symbolbild Coronavirus. Foto: Jessica Hänse

Landkreis Schweinfurt: Neuregelung zu Maskenpflicht und Alkoholverbot

Mit Ablauf des 14. Juni 2021 trat die Allgemeinverfügung des Landratsamtes Schweinfurt vom 28.05.2021 außer Kraft. Die Allgemeinverfügung legte aufgrund erhöhter Infektionszahlen Maßnahmen für den Landkreis Schweinfurt fest. Darin waren für den Marktplatz, sowie Teile der Marktstraße sowie der Kirchgasse in Gerolzhofen und für Teile des Balthasar-Neumann-Platzes in Werneck eine Maskenpflicht und weiterhin ein Alkoholverbot an bestimmten öffentlichen Plätzen in der Stadt Gerolzhofen und der Marktgemeinde Werneck geregelt. Aufgrund anhaltend niedriger Inzidenz-Werte im Landkreis Schweinfurt werden die entsprechenden Regelungen nicht weiter verlängert (7-Tage-Inzidenz: 13,0 – Stand: 16.06., 03.12 Uhr).

Stadt Schweinfurt: Allgemeinverfügung verlängert

Die Stadt Schweinfurt verlängert ihre bestehende Allgemeinverfügung allerdings (7-Tage-Inzidenz: 84,2 – Stand: 16.06., 03.12 Uhr). Diese beinhaltet die Maskenpflicht in der Keßlergasse werktags von 10:00 bis 20:00 Uhr sowie ein ganztägiges Alkoholverbot auf allen öffentlichen Verkehrsflächen im Innenstadtbereich.

Der Innenstadtbereich wird durch folgende öffentliche Straßen bzw. Grünanlagen begrenzt, wobei diese jeweils noch zum Innenstadtbereich zählen:

Gutermann-Promenade bis zur Hahnenhügelbrücke (inklusive Grünflächen bis zum Mainufer), Landwehrstraße, Georg-Schäfer-Straße, Friedrich-Ebert-Straße, Niederwerrner Straße, Am Obertor, Fehrstraße, Am Oberen Marienbach,
Paul-Rummert-Ring, Am Zollhof, Am Unteren Marienbach.

Rectangle
topmobile2
Der Lageplan stellt den Bereich dar, in dem ab 23. Januar ein ganztägiges Alkoholverbot gilt. Grafik: Stadt Schweinfurt

Der Lageplan stellt den Bereich dar, in dem ein Alkoholverbot gilt. Grafik: Stadt Schweinfurt

Diese Allgemeinverfügung gilt vorerst bis einschließlich 21. Juni. Danach wird eine neue Einschätzung entsprechend der weiteren Entwicklung des Infektionsgeschehens in der Stadt Schweinfurt erfolgen.

Weiterhin Maskenpflicht im ÖPNV

Allgemein geltende Verpflichtungen zum Tragen von Masken können der 13. Bay. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung oder den spezifischen Rahmenkonzepten für die verschiedenen Bereiche entnommen werden (z. B. Rahmenkonzept Gastronomie). So gilt etwa auch weiterhin die FFP2-Maskenpficht an Haltestellen und Bahnhöfen aufgrund von § 10 Satz 1 der Dreizehnten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Zudem weisen das Landratsamt und Stadt darauf hin, dass Anpassungen der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung oder der Rahmenkonzepte jederzeit möglich sind.

Billboard 2 Topmobile