Banner
Maskenpflicht in Läden der Innenstadt Schweinfurt. Foto: Dirk Flieger
Keßlergasse in Schweinfurt. Foto: Dirk Flieger

Corona: Allgemeinverfügung verlängert, Alkoholverbot ausgeweitet

Zwar sinken die Inzidenzwerte in der Stadt Schweinfurt, sodass sich Schweinfurt mit einem Wert von 41,2 (Quelle: Robert-Koch-Institut, 21.06., 03:12 Uhr) nun auch unter dem Wert von 50 befindet. Dennoch liegt die Inzidenz damit im bundesweiten Vergleich immer noch überdurchschnittlich hoch. Die Stadt verlängert deshalb ihre bestehende Allgemeinverfügung erneut um eine Woche, so eine aktuelle Meldung.

Maskenpflicht verlängert, Alkoholverbot ausgeweitet

Somit bleibt die Maskenpflicht in der Keßlergasse werktags von 10:00 bis 20:00 Uhr bestehen. Das ganztägige Alkoholverbot auf allen öffentlichen Verkehrsflächen im Innenstadtbereich wurde sogar geringfügig erweitert.

Anlass dafür waren die polizeilichen Feststellungen, insbesondere des letzten Wochenendes. Hier wurden am Mainufer auch zwischen dem Jugendgästehaus und dem Bahnhaltepunkt Schweinfurt Stadt mehrere Gruppen Alkohol trinkender junger Erwachsener angetroffen. Die bisher kurz nach dem Gebäude des Hauptzollamts Schweinfurt endende Verbotszone wurde daher auf den Bereich bis zum Bahnhaltepunkt Schweinfurt Stadt verlängert.

Der Lageplan stellt den Bereich dar, in dem ab 23. Januar ein ganztägiges Alkoholverbot gilt. Grafik: Stadt Schweinfurt

Der Lageplan stellt den Bereich dar, in dem ein Alkoholverbot gilt. Grafik: Stadt Schweinfurt

Rectangle
topmobile2

Der Innenstadtbereich wird durch folgende öffentliche Straßen bzw. Grünanlagen begrenzt, wobei diese jeweils noch zum Innenstadtbereich zählen:

Gutermann-Promenade bis zur Hahnenhügelbrücke (inklusive Grünflächen bis zum Mainufer), Landwehrstraße, Georg-Schäfer-Straße, Friedrich-Ebert-Straße, Niederwerrner Straße, Am Obertor, Fehrstraße, Am Oberen Marienbach, Paul-Rummert-Ring,
Karl-Georg-Krug-Promenade, Am Zollhof, Am Unteren Marienbach.

Gültig bis 28. Juni

Diese Allgemeinverfügung gilt vorerst bis einschließlich 28. Juni. Danach wird eine neue Einschätzung entsprechend der weiteren Entwicklung des Infektionsgeschehens in der Stadt Schweinfurt erfolgen, so die Stadt.

Alle Rechtsgrundlagen wie die gültige Allgemeinverfügung der Stadt Schweinfurt sowie auch die 13. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung sind auf der Internetseite der Stadt Schweinfurt  jederzeit einsehbar.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Schweinfurt.
Billboard 2 Topmobile