Banner
Bist Du bereits Schwimmer? Foto: Stadtwerke Schweinfurt / Wasserwacht Bayern
Bist Du bereits Schwimmer? Foto: Stadtwerke Schweinfurt / Wasserwacht Bayern

Am „Tag des Abzeichens“ im SILVANA „Freischwimmer“ werden

Am Sonntag, dem 15.08.2021, können Kinder ab vollendetem siebten Lebensjahr im SILVANA Sport- und Freizeitbad die Prüfung für die erste Stufe des „Deutschen Schwimmabzeichens“ ablegen – den „Freischwimmer“. Dieser gilt als eine der wichtigsten Prüfungen, da er die Grundschwimmfähigkeiten zum selbstständigen, freien und sicheren Bewegen im Wasser attestiert.

Anmeldung direkt im SILVANA

Die Betreuung und Abnahme der Prüfung erfolgt durch Mitglieder der Kreiswasserwacht Schweinfurt, die im Rahmen der Aktion „Bayern schwimmt“ den zweiten Sonntag in den Sommerferien zum „Tag des Abzeichens“ ausruft, um zu einer Steigerung der Schwimmkompetenz und des Bewusstseins hinsichtlich der Gefahren am und im Wasser beizutragen.

Die Anmeldung für das Schwimmabzeichen in Bronze erfolgt ab 10 Uhr direkt im SILVANA-Freibad am Stand der Wasserwacht. Dieser wird am Sportbecken aufgebaut und dort erhalten die erfolgreichen Schwimmer auch das Abzeichen als Aufnäher. Für die anfallenden Kosten kann ein Beitrag in eine Spendendose geleistet werden.

Weniger schwimmfähige Personen

Das SILVANA unterstützt diese Initiative gerne, da leider in den letzten Jahren – u. a. aufgrund ausgefallener Schwimmkurse – der Anteil der schwimmfähigen Personen in der Bevölkerung zurückgegangen ist. Für diese Aktion wird extra eine Bahn im Schwimmerbecken zur Verfügung gestellt, die entsprechend für den regulären Schwimmbetrieb gesperrt ist.

Rectangle
topmobile2

Die Bedingungen für das erfolgreiche Absolvieren der Prüfung umfassen:

  • Kenntnis der Baderegeln
  • Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 15 Minuten Schwimmen
  • Einmal von der Wasseroberfläche ca. 2 Meter Tieftauchen mit Heraufholen eines kleinen Gegenstandes
  • Ein Paketsprung vom Startblock oder 1-Meter-Brett.

Dauerschwimmen im Fokus

Das Hauptaugenmerk des praktischen Teils beim bronzenen „Freischwimmer“ liegt auf dem Dauerschwimmen. Dies ist besonders deshalb bedeutend, da die meisten Badeunfälle durch schlechte Schwimmtechnik und damit schnellere Erschöpfung verursacht werden.

Gerade in den Sommermonaten zieht es Familien mit ihren Kindern auch an Seen und Flüsse, häufig ohne professionelles Aufsichtspersonal. Dies kann mitunter zu heiklen Situationen führen, wenn Personen mit mangelnder Schwimmfähigkeit die Gefahrenlage am Gewässer nicht richtig einschätzen können.

Weitere Informationen über Baderegeln und richtiges Schwimmverhalten sind auf der Website der Wasserwacht unter www.wasserwacht.bayern zu finden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadtwerke Schweinfurt.
Billboard 2 Topmobile