Banner
Fahrräder in Schweinfurt. Symbolfoto: Pascal Höfig
Fahrräder in Schweinfurt. Symbolfoto: Pascal Höfig

Schrotträder-Aktion am Schweinfurter Hauptbahnhof

Die Stadt Schweinfurt wird ab 23. August herrenlose Fahrräder am Hauptbahnhof mittels Banderole markieren, so eine aktuelle Pressemitteilung.

Stellplätze werden weggenommen

Hintergrund der Aktion ist, dass nicht funktionsfähige Zweiräder nicht nur das Bild des Bahnhofes verschandeln, sie nehmen auch Radfahrern mit intakten Rädern die Stellplätze weg.

Schrotträder registriert und entfernt

Alle Fahrradeigentümer sollten also beachten, dass offensichtliche Schrotträder und fahruntaugliche Räder mittels einer Banderole registriert werden. Diese gekennzeichneten Räder werden innerhalb einer Frist von sechs Wochen entfernt.

Regelmäßig genutzte Pendlerräder

Weiter weist die Stadt Schweinfurt darauf hin, dass für Pendler, die ihr Rad für längere Zeit auf einem der Fahrradstellplätze am Hauptbahnhof abgestellt haben, kein Grund zur Sorge besteht. Es werden lediglich sichtbar unbenutzte und fahruntaugliche Räder entfernt, die für einen längeren Zeitraum nicht bewegt wurden. Sollte aber doch ein Fahrrad nach der Räumaktion vermisst werden, kann sich der Besitzer mit dem Bauhof der Stadt Schweinfurt in Verbindung setzen.

Rectangle
topmobile2
Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Schweinfurt.
Billboard 2 Topmobile