Banner
Blaulicht Polizeifahrzeug. Foto: Pascal Höfig
Blaulicht Polizeifahrzeug. Foto: Pascal Höfig

Ruhestörung führt zur Sachbeschädigung

Nachdem eine Streife bereits vorher schon einmal zu Hilfe gerufen wurde, da an einer Waldhütte in Euerbach deutliche vernehmbare und für die Nachbarschaft nicht mehr hinnehmbare laute Musik zu hören war, mussten sie Freitagnacht auf Samstag gegen 02:45 Uhr erneut anfahren.

Reifen zerstochen

Die Belehrung und Aufforderung die Musik leiser zu drehen hatte nichts gebracht. Erneut vor Ort, wurde beim Musikanlagenbetreiber der Regler sicher- und somit die Musik abgestellt. Hier bereits äußerst aufgebracht, stiegen aus der Gruppe der Feiernden Personen über den Zaun und einer davon zerstach den hinteren Reifen an dem Streifenfahrzeug.

In Gewahrsam genommen

Als dies schließlich bemerkt wurde, rückten weitere Streifen für die Identitätsfeststellungen, sowie Auflösung der Geburtstagsfeier an. Hierbei geriet der 31-järhige Gastgeber derart in Fahrt, dass er zu Boden gebracht, Handschellen angelegt werden und er in Gewahrsam genommen werden musste. Er verbrachte einige Stunden in einer der Haftzellen der Polizeiinspektion Schweinfurt, bis er sich beruhigt hatte. Ein Richter hatte den Gewahrsam am Morgen bestätigt.

Durchsuchung der Hütte

Da es an der Hütte eine Videoüberwachungsanlage gab, der Gastgeber bzw. sein Bruder aber die für die Auswertung benötigten Handys nicht herausgeben wollte, wurde nach Anordnung des Jour-Staatsanwaltes eine Durchsuchung der Hütte und Sicherstellung bzw. Beschlagnahme der Mobiltelefone angeordnet.

Rectangle
topmobile2
Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.
Banner 2 Topmobile