Banner
Foto: Pascal Höfig
Computer. Symbolfoto: Pascal Höfig

SEO-Agentur: So wird die Website für Suchmaschinen optimiert

Soll die eigene Website für Suchmaschinen, wie Google, optimiert werden, sollte über eine Zusammenarbeit mit einer SEO-Agentur nachgedacht werden. Das hat gute Gründe. Mitarbeiter von Agenturen sind Experten auf ihrem Gebiet und kennen sich bestens aus. Vertrauen ist ein wichtiger Punkt bei diesem Thema. Während Experten sich um das Onlinemarketing kümmern, kann der Auftraggeber seinem Kerngeschäft weiter nachgehen. Dadurch wird nicht nur Geld, sondern auch Zeit gespart.

Wie kann eine geeignete Agentur gefunden werden?

Bei der Suche nach einer geeigneten Agentur muss viel Recherche im Netz betrieben werden. Dabei sollte keinesfalls die erste Agentur genommen werden. Oftmals sind dies Google Ads Anzeigen. Die ersten drei bis fünf organischen Ergebnisse sollten miteinander verglichen werden. Alle relevanten Informationen befinden sich auf der Website und dem Google My Business Eintrag. Anhand dieser Informationen kann ein Eindruck über die Professionalität der Agentur gewonnen werden.

Im weiteren Verlauf sollte überprüft werden, ob eine Zusammenarbeit überhaupt infrage kommt. So kann z. B. bei einer potenziellen Agentur ein kleines Projekt als Art Probe beauftragt werden für eine geringe Gebühr. Dieser Probelauf kann dann ebenfalls mit anderen Agenturen durchgeführt werden.

Ein wichtiger Punkt hierbei ist, dass einem ein fester Ansprechpartner in Form eines Projektmanagers zugeteilt wird. Der Support ist ein wichtiger Punkt. Gerade bei größeren Projekten.

Rectangle
topmobile2

Eine effektive Zusammenarbeit mit einer SEO-Agentur

Beim ersten Gespräch ist es essenziell dem Projektleiter alle notwendigen Infos zu geben. Auch, wenn diese Experten auf ihrem Gebiet sind, können sie keine Gedanken lesen und kennen sich mit den Produkten an sich in der Regel nicht aus. Zum Beispiel ist es wichtig mitzuteilen, welche Produkte Priorität haben und vermehrt Umsatz einbringen.

Findet in dieser Hinsicht keine Kommunikation statt, kann es schnell passieren, dass die Agentur die Website für falsche Produkte optimiert, die eher nebensächlich sind und nicht für den primären Umsatz sorgen. Eine wichtige Zusammenarbeit von beiden Parteien ist enorm wichtig.

Einmalige oder dauerhafte Zusammenarbeit?

Eine einmalige Zusammenarbeit macht Sinn, wenn die eigenen SEO-Kenntnisse vorhanden sind, aber an gewissen Ecken noch gefeilt werden muss, wo das Wissen fehlt. Ansonsten macht in der Regel eine dauerhafte Zusammenarbeit mehr Sinn. SEO ist ein langfristiger Prozess, welcher kontinuierlich fortgeführt werden muss.

Hinweis: Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Gastbeitrag. 
Banner 2 Topmobile